Anfänge mit der Overlock

Mein Maschinenpark hat Zuwachs bekommen. Da ich in Zukunft mehr Kleidung nähen möchte, habe ich in eine Overlock investiert: Eine Bernina 110 D.

Maschinenpark

Hier links im Bild die Bernina 110D. Rechts meine „altgediente“ Pfaff Ambition 1.5

Im Moment habe ich noch ein bisschen Respekt vor dem Maschinchen. Da steckt ganz schön Power hinter, das richtige Steuern des Stoffs muss ich erstmal üben.

Mit der Overlock kann ich in einem Arbeitsschritt die Teile zusammennähen, gerade abschneiden und professionell versäubern. Ich finde, das Stichbild der Bernina muss sich vor gekaufter Kleidung nicht verstecken.

Stichbild-Bernina-110D

Zum Eingewöhnen entstehen hier im Moment ganz einfache Basics. Das ist zum Bloggen natürlich nicht so spannend, gebrauchen kann ich sie aber auf jeden Fall. Später kommen dann natürlich auch schickere Teile. ;)

Overlock_Probeshirts

Was ich auf jeden Fall schonmal praktisch finde, sind die integrierte Bandführung im Nähfuß (zum Beispiel für die Stabilisierung einer Schulternaht) und der Auffangbehälter für die Abschnitte.

Overlock_praktisch

Ich denke, wir beide werden in Zukunft noch viel Zeit miteinander verbringen.